UA-15675203-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUFBRUCH NEUE ERDE - Insel der Lust

 
Mein spiritueller Roman "Aufbruch Neue Erde – Insel der Lust" ist im Grunde ein Lehrbuch, welches in eine spannende Handlung eingebettet, anhand der praktischen Erfahrungen der Protagonisten aufzeigt, wie in näherer Zukunft, angesichts einer massiven Schwingungserhöhung der Erde, Liebe, Sexualität und Partnerschaft gelebt werden könnten, wenn man bereit ist, sich zu öffnen.
 
Die Liebe wird befreit werden. Sie darf sich fortan verströmen, und mit jedem anderen Menschen bedingungslos geteilt werden, wenn sie dies verlangte.
 
Die Sexualität wird befreit werden. Sie dient fortan nicht mehr allein der Lust, indem sie zukünftig dem Herzen unterstellt ist, mit der Fähigkeit zu heilen.
 
Die Partnerschaft wird befreit werden. Die Bindung zweier Menschen geschieht auf Seelenebene, und nicht mehr durch die Verpflichtung zu Liebe und zu Sex.
 
Für Liebe und Sex ist keine Partnerschaft mehr notwendig. Liebe ist sowieso immer die Grundlage, und Sex, auf Basis der Liebe, ist immer frei verfügbar. Und somit rückt der gemeinsame Seelenauftrag als Paarbindung in den Fokus.
 
Da dies alles, in Worten ausgedrückt, sehr theoretisch und befremdlich klingt, begeben sich die Darsteller im Roman auf die Reise, um praktisch zu erfahren, wie das funktioniert, und am eigenen Leib zu spüren, wie es sich anfühlt. Sie werden dabei mit ihren alten Konditionierungen konfrontiert, und lernen diese aufzulösen, erfahren ihre Traumata, und überschreiben sie, und leben Träume.
Sie erfahren dabei Heilung, und eine neue Lust auf das Leben. Sie lernen, dass das Leben von Natur aus einfach ist, und wir es sind, die es uns erschweren.
 
Die Reise beginnt in strengen Strukturen, die sich immer mehr auflösen, und so Platz für das Neue entsteht, das es früher schon so gab, nur unterbunden war.
 
Neue Formen der Gemeinschaft, neue Formen des Lernens, Rückkehr der Lilith.
 
Im Buch werden alle Themen behandelt, berührt, zumindest angesprochen, die im Kontext von Liebe, Sex und Partnerschaft stehen, und explizit beschrieben.
 
Sexualität hat eine zentrale Rolle, weil sie die Liebes- und Lebensenergie ist.
 
Sie ist immer noch überaus lustvoll, bekommt in Verbindung mit dem Herzen aber dazu die Fähigkeit zu heilen, zu verjüngen, und die Quelle zu erfahren.
 
Diese Möglichkeit darf dabei aber nicht auf den eigenen Partner begrenzt sein.
In Abwesenheit von Besitz und Eifersucht, entsteht dadurch die Gemeinschaft, die wiederum das Leben sehr einfach macht, weil jeder für jeden sorgen kann.
 
Frei fließende Liebe, ohne Angst, macht glücklich, zufrieden und hält gesund.
Gemeinschaftsleben ermöglicht erst Schwesternschaft, erleichtert den Alltag, und ermöglicht dem Nachwuchs die optimalen Bedingungen zur Entwicklung.
 
Diese Lebensform kennt keinen Mangel, weder an Liebe, noch an Sexualität.
Diese Natürlichkeit der Gemeinschaft bindet uns ein in die Natur, schützt den Lebensraum, durch nachhaltiges Leben, und dient damit der Heilung der Erde.