UA-15675203-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Der erste Schritt braucht Mut - willkommen!

Die Welt, und damit auch Du selbst, steckt in einem riesengroßen Dilemma. Denn die Lösung für alle herrschenden Probleme ist gleichzeitig auch der größte Hemmschuh, nämlich das Fühlen.

Dass dies so ist, kannst du gerade im Augenblick für Dich selbst überprüfen, solltest Du noch unter der Wirkung der Bilder meiner Startseite stehen, wo wir beide, meine Ehefrau und Zwillingsflamme Elvira und ich, uns auf einigen der Bilder doch splitterfasernackt zeigen, ganz natürlich und absichtslos.

Was sind Deine Gefühle dabei? Du hast jetzt die Chance, diese gemischten Gefühle mit mir gemeinsam zu betrachten.

Ich zeige diese Bilder nicht aus einem speziellen Grund, sondern weil sie einfach authentisch sind, und es uns völlig egal ist, was andere darüber denken mögen, weil wir uns genau so nackt lieben und uns wohl damit fühlen.

Wenn wir das für uns zulassen, nämlich das Recht auf Freiheit, Glück und unsere Selbstbestimmung, dann haben wir auch kein Problem, dies jedem anderen ebenfalls zuzugestehen, währenddessen diejenigen, die sich selbst lieber verraten, als Sorge zu tragen, dass es ihnen gut geht, und die sich sogar womöglich selbst nicht lieben, alle Andersdenkenden bekämpfen, nach dem Motto, dass niemand das haben soll, was sie sich selbst verweigern.

Liebst Du Dich auch bedingungslos, erkennst Du Deinen wahren Wert und bist Du bereit, Dich allen Gefühlen zu stellen, die Du vielleicht tief in Dir versteckt hast, oder hast Du gar Angst vor ihnen?

Wenn Du diese Fragen mit „Ja“ beantworten kannst, oder kein Interesse hast, sie in Zukunft mit „Ja“ beantworten zu können, dann wünsche ich Dir noch einen schönen Tag und ein erfülltes Leben.

Und für alle anderen beginnt jetzt der Weg in eine neue Dimension. Die Welt bleibt zunächst noch die gleiche, aber Deine Wahrnehmung verändert sich, und damit kannst Du die Welt dann tatsächlich verändern, und das nicht nur für Dich selbst.

In dem Augenblick, wo Du in Deine Urkraft zurückfindest, gibt es keine Probleme mehr, nur noch Lösungen zum Positiven, und die Herausforderungen, die es auch weiterhin noch gibt, erkennst Du fortan als Chance, um Deinen Weg erfolgreich weiter zu gehen, in eine glückliche Zukunft.

Jetzt wende ich mich noch an diejenigen, die an den Bildern der Startseite sogar Gefallen finden.

Es freut mich natürlich sehr, wenn das der Fall ist, aber am besten ihr vergesst sie wieder, denn es spielt keine Rolle. Wichtig ist, was ich euch anzubieten habe.

Da wir uns auf Gefühlsebene bewegen und energetisch arbeiten werden, benötigen wir nicht die Augen. Man sagt, man sieht nur mit dem Herzen gut.

Auch möchte ich vorsorglich auf mögliche Fehlleitungen hinweisen, die sich beim Betrachten der Homepage ganz leicht einschleichen könnten.

Gerade wenn Gefühle fließen und eine Öffnung des Herzens stattfindet, könnten damit Bedürfnisse geweckt werden, für deren Erfüllung ich nicht vorgesehen bin, sei es mich als zukünftigen Partner zu wünschen, oder, auf Grund der freizügigen Bilder, mich zu sexuellen Handlungen zu verführen. An beidem habe ich kein Interesse. Ich habe meine Partnerin für die Lebenszeit.

Das ist unter anderem der Grund, warum ich mein Wirken für euch nicht als Freundschaftsdienst anbieten werde, und immer auch einen Ausgleich dafür verlangen werde, auch wenn uns beide eine Freundschaft verbinden sollte.

Wenn ich nun über meine Angebote schreibe, gebe ich Dir die Empfehlung:

Sei neugierig und sei mutig, und vor allem eines: sei es Dir selbst wert.

Das Fühlen ist einer unserer fünf Sinne, der uns eine große Bandbreite an subjektiven Erfahrungen über unsere Umwelt und uns selbst vermittelt.

Es ist ein ursprünglicher Sinn und wichtig für eine schnelle und intuitive mitmenschliche Orientierung, noch bevor ein Wort gesprochen wurde, und dabei auch noch differenzierter als die visuelle Wahrnehmung. Dafür zuständig sind die Sinnesrezeptoren, die Nervensignale an das Gehirn senden, wo sie in Entscheidungsprozesse und den freien Willen eingreifen.

Wenn es Probleme mit Gefühlen gibt, hat das selten etwas mit den Rezeptoren zu tun, in den meisten Fällen liegen die Ursachen in der Verarbeitung der Informationen.

Emotionen unterliegen sehr stark äußeren Einflüssen, worunter Erziehung fällt, Glaubenssätze und Manipulation, aber auch negative Erfahrungen und Traumata. Die Folge davon kann der Verlust der Intuition sein und die Abtrennung vom Schoßraum. Beides trifft gleichwohl Männer wie Frauen, und nimmt Einfluß auf die Gesundheit.

Da der Schoßraum der Frauen nicht nur Leben hervorbringt, sondern er gleichzeitig auch Sitz der Lebensenergie und Schöpferkraft ist, auch für den Mann, wenn er fähig ist, sich mit ihm zu verbinden, hat die Frau eine ganz besonders wichtige Rolle inne.

Umso dramatischer sind die Folgen, wenn die Frau nicht mehr mit ihm verbunden ist, und somit nicht mehr in ihrer weiblichen Urkraft, was gerade jetzt so bedeutend ist, wo jedes Weib für das Gebären einer besseren Welt für alle dringend gebraucht wird.

Heilung kommt dabei nicht von außen, Heilung geschieht immer von innen heraus, denn wir haben die Fähigkeit der Selbstheilung in uns bereits angelegt. Von außen kann nur Unterstützung kommen, um diese Kräfte zu aktivieren, die Blockaden verbrennen können, und die Lebensenergie in Form von Sexualenergie wieder fließt.

Der Schlüssel liegt in der Fähigkeit zu fühlen und dem Zulassen der Gefühle.

Dazu braucht es einen geschützten Raum, denn diese Prozesse gehen nicht selten mit Schmerz und Tränen einher, und mit Kontrollverlust. In diesem verletzlichen Zustand braucht Frau Sicherheit, und jemanden an der Seite, der sie auffängt, wenn sie sich fallen lässt.

Das kann eine Seelenschwester, oder auch der einfühlsame Mann an ihrer Seite sein.

Wenn beides fehlt, oder aber der Partner dazu nicht befähigt ist, biete ich mich an, diesen Weg mit Dir zu gehen. Ich bin bereit, zu geben, was immer Du dazu brauchst. Da jeder Mensch anders ist, eine andere Geschichte hat und andere Bedürfnisse, macht es keinen Sinn, ein starres Programm anzubieten, sondern Du musst in der Lage sein, mir zu sagen, was und wie und in welchem Umfang Du etwas benötigst.

Ich kann Dir Vorschläge unterbreiten, aber das letzte Wort sprichst Du, denn nur Deine Seele weiß, wie Du Dich selbst heilen kannst.

Der kleine Finger, oder die ganze Hand? Na, willst Du? Was fühlt sich gut an?

Du bekommst IMMER die ganze Hand, was im übertragenen Sinn bedeutet, dass ich bereit bin, meine ganze Liebe und meine ganze Aufmerksamkeit zu geben, und das selbst, wenn ich mich nur dem kleinen Finger widme sollte.

Wenn ein Mann sich anbietet, eine Frau zu berühren, dann beginnt nicht selten vor dem inneren Auge der Frauen ein Film abzulaufen. Ich werde das jetzt nicht weiter ausschmücken, ihr wisst sicher, was ich damit ausdrücken will. Ich rede von Missbrauch, wie zum Beispiel durch sexuelle Übergriffe von Männern beim Tantra, was man in letzter Zeit immer öfter zu hören bekommt.

Bei meinen Coachings und Berührungen muss keine Frau nackt sein, es sei denn, sie möchte es, ganz oder teilweise. Denn um die Energien der Frau zum Fließen zu bringen, kann diese durchaus auch bekleidet sein. Ich brauche dazu beispielsweise nur den nackten kleinen Finger, wie oben beschrieben.

Darum nenne ich mich „Meister der Berührung“, auch wenn das bei euch vielleicht als Überheblichkeit oder Eigenlob rüber kommt.  Ich weiß was ich vermag, und habe diese Worte ganz bewusst gewählt. Es brauchte übrigens bis Herbst 2020, dass auch ich selbst dazu vorbehaltlos stehen konnte, und diesen mir verliehenen Titel jetzt öffentlich auf meine neue Homepage setzte. 

Berührung ist auch immer ein aufeinander einlassen. Wenn das nicht geschieht, dann wirkt eine Berührung schlichtweg nicht, weder beim kleinen Finger, noch bei der Klitoris, oder sonst irgendwo am Körper! In einem Vorgespräch fordere ich Dich auf, mir dieses bedingungslose Vertrauen zu schenken, aber mit Zugriff zum „NOTAUS-Schalter“, dem „STOP“. Damit hast Du jederzeit, bei aller nötigen Hingabe, auch immer die volle Kontrolle. Das ist unabdinglich, dass Du auch entspannen kannst.

Wenn ich Dich berühre, frage ich nicht DICH, ob Du das möchtest, ich frage Deine Körperzelle, und zwar an dem Punkt, wo sich meine Fingerkuppe gerade befindet. Diese gibt mir immer intuitiv die richtige Antwort, denn sie denkt nicht, sie IST einfach nur. Damit ist sie schlauer, als jedes menschliche Wesen in seinem Verstand, denn sie lebt im HIER & JETZT! Sie ist frei von allen Gedanken und von allen überlebten Konditionierungen der Vergangenheit. 

Diese kleine Zelle und ihre Geschwister kommunizieren dann über die sensiblen Nervenenden an den Fingerkuppen mit meinem Gehirn, und mein Verstand passt meine Bewegungen nach deren Anweisung den Wünschen Deiner Körperzellen an: mal zarter, fester, tiefer, langsamer, wie auch immer, was Du dann für Dich als angenehmes Gefühl wahrnimmst.  

Dadurch entsteht Vertrauen in Deinem Körper, mehr als durch alle schönen Worte oder sonstige Taten. Das ist der Zugang zu DIR. Was dann folgt, ist ein immer schneller werdender Dialog, der dann in fließende Bewegungen mündet, die Dich mitreißen können, wenn Dein Körper Dir sagt: „Mehr davon, das fühlt sich gut an!“ 

Parallel beginnen Prozesse zu laufen, weil Dein Herz berührt wird, und lange verborgener Schmerz und nicht geweinte Tränen können dann hervortreten, was auch erwünscht ist. So habe ich das selbst erlebt, und danach war all mein Schmerz für immer aufgelöst. In dieser Phase fließt die pure Sexualenergie, ohne jede sexuelle Erregung, und heilt alles.

Ich selbst bin in meiner Mitte, mein Herz ist geheilt und alle meine sexuellen Bedürfnisse sind in einer unvergleichlichen Partnerschaft mit meiner Frau Elvira mehr als gestillt. Ich bin sehr glücklich und völlig im Frieden mit meinem Leben.

Nur so bin ich in die Lage versetzt, Dich völlig absichtslos, aber präsent zu berühren.