UA-15675203-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

ARCHE ACHENTAL - im südlichen Chiemgau

Die "ARCHE ACHENTAL" ist das regionale Netzwerk der "Neuen Erde" von Elvira und Markus "Antharius" Mägel im südlichen Chiemgau, als fester Bestandteil einer wedischen Lebensgemeinschaft der D-A-CH-Staaten.

Kerngebiet ist das Achental, als Begrenzung im Westen das Inntal bis Ebbs, im Norden die Linie Simssee-Prien-Seebruck-Grabenstätt, im Osten die Linie Bergen–Reit im Winkl und im Süden der Walchsee bis Kössen.

Ziel der lebendigen Gemeinschaft ist Erlangung von Autarkie, ein nachhaltiges Leben im Einklang mit der Natur und die Rückkehr zur Natürlichkeit auf allen Gebieten, innerhalb der überlebten, aber noch bestehenden, alten Strukturen, sowie der Aufstieg in die fünfte Dimension und der Aufbau der "Neuen Erde".

Kurzfristig ist das Ziel das Finden und die Vereinigung aller Menschen in der Region, welche zur Seelenfamile gehören, die bereit sind, an ihrem Bewusstsein zu arbeiten, und auf ihre Weise das Mitwirken in den bestehenden Strukturen verweigern, ohne Berücksichtigung der zu erwartenden, scheinbaren Nachteile.

Bis zur Gründung des eigenen Familienlandsitzes, ist Standort des Netzwerkes die Gemeinde Schleching im Achental, im Ortsteil Ettenhausen, an der Grenze zu Tirol.

Wenn ihr ein Teil dieser Gemeinschaft werden möchtet, oder aber an näheren Informationen interessiert seid, dann schreibt mich unter der e-mail-Adresse arche-achental@web.de an, oder benutzt das Kontaktformular dieser Website.

Wer kann nicht Mitglied des Netzwerkes werden?

Wir sind nicht "offen" für "Alles" und "Jeden", so wie es in der Agenda der uns Regierenden gefordert wird. Folgenden Gruppen wird der Zugang verweigert:

  • An erster Stelle alle Menschen, die jetzt mit dem experimentellen RNA-Impfstoff infiziert sind, oder noch vorhaben, sich impfen zu lassen. 

  • Wer nicht bereit oder willens ist, die alten Strukturen nun hinter sich zu lassen, und noch hofft, dass das alte Leben irgendwann wiederkehrt, und sich deshalb immer noch weigert, sich öffentlich zu bekennen, und jetzt Veränderungen in seinem Leben vorzunehmen, die erkennen lassen, dass er dem System den Rücken kehrt, und es nicht mehr unterstützt.

  • Wer an die Existenz einer Pandemie glaubt, hinter den Maßnahmen der Regierung steht, oder den Anschein erweckt, dies zu tun.

  • Wer an den menschengemachten Klimawandel glaubt, und die daran geknüpften Einschnitte in unser Leben unterstützt, oder gutheißt.

  • Konsumenten von Propaganda im Fernsehen und der unfreien Presse.

  • Anhänger von Gender-Mainstream und des Glaubens an die Existenz von mehr als zwei Geschlechtern als männlich und weiblich.

  • Sympathisanten von Fluchthelfern und Schleusern illegaler Migranten, mit dem Ziel der Vermischung der Völker und Zerstörung Deutschlands.

  • Wer nicht bereit ist, seine Kinder vor Frühsexualisierung zu schützen.

  • Wer nicht bereit ist, seine Nationalität und seine Ahnen zu ehren.

Die Zeit der Aufklärung ist vorbei. Jeder kann sich selbst schlau machen, wenn er es denn will. Viele Menschen haben sich schon mit der Impfung entschieden, zu welcher Seite sie gehören möchten, und nun für immer gehören werden.

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Entscheidung, lasst uns das respektieren. Nur so kann sich die Spreu auch vom Weizen trennen, zu unser aller Vorteil.

In unserer Gemeinschaft ist nicht erwünscht, über Themen der anderen Gruppe der Bevölkerung zu diskutieren und ihnen so Aufmerksamkeit und Energie zu schenken. Unser Augenmerk ist lösungsorientiert und auf die Erschaffung des Neuen fokussiert, auf die "Neue Erde", die parallel zu der "Alten Welt" noch weiterhin einige Zeit existiert. Lasst uns Vorbilder sein!

SOMMERSONNENWEND-FEIER IN UNTERWÖSSEN

Das erste Treffen von Mitgliedern der "ARCHE ACHENTAL" fand anlässlich der Sommersonnenwendfeier 2021 von Elvira Mägels Telegram-Regionalgruppe "Engelsburg Achental", am 21. Juni 2021, am Holzrechen des Kaltenbachs, in Unterwössen statt.