UA-15675203-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

AUFBRUCH NEUE ERDE - Insel der Lust

 
Der Autor Markus Antharius Mägel und sein bisheriges Leben
 
Ich erblickte am 2. Oktober 1961 als Erstgeborener in der Pfalz am Rhein das Licht der Welt, und legte am altsprachlichen Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium in Neustadt an der Weinstraße 1981 meine Abiturprüfung ab.
 
Es folgte meine 2-jährige Berufsausbildung mit Abschluß als staatlich geprüfter Biologisch-Technischer Assistent in Ludwigshafen am Rhein, ehe ich für 14 Jahre bis Ende 2000 im Hauptlaboratorium der BASF an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt war, unterbrochen von einer kurzen Studienzeit an der Fachhochschule für Technik in Mannheim.
 
Nach einem Sabbatjahr begann ein neuer Lebensabschnitt als Fahrer für die Internationale Spedition Multisped in Singen im Europaverkehr, der im Jahr 2007 eine Anstellung bei einer gemeinnützigen Wäscherei als Fahrer und Disponent folgte.
 
Während dieser Zeitspanne war ich zweimal verheiratet, bekam im Jahre 1996 meine inzwischen volljährige Tochter Christine mit meiner zweiten Frau und machte durch sie meine ersten spirituellen Erfahrungen, in Sachen Kontakten mit der geistigen Welt, Buddhismus und auch Tantra.
 
Nach der Trennung von ihr begannen meine „wilden Jahre“ mit sehr vielen wechselnden Partnern, sehr vielen Wohnungswechseln und interessanten Berufen. In dieser Zeit tauchte ich noch tiefer in die spirituelle Welt ein, war bei Festen, Seminaren und absolvierte einige Ausbildungen, in Lomi-Lomi-Nui-Massage, intuitivem Bogenschießen, sowie der ideolektischen Gesprächsführung. Ich hatte eigene Praxisräume in Bayern und erfuhr durch eine Tantra-Session in Berlin allumfassende Heilung.
 
Im Jahr 2012 traf ich meine Zwillingsflamme Elvira und wir heirateten auf dem Untersberg spirituell 2 Monate nach unserer ersten Zusammenkunft. Mit ihr verbindet mich unser gemeinsamer Seelenauftrag.
 
Wir sind gemeinsam auf dem Weg unser beider Berufung zu leben, der uns durch Kroatien und Slowenien nach Ostdeutschland geführt hat, unter anderem 3 Jahre ins Erzgebirge.
 
Dort erfüllte sich ein weiterer Traum von mir, indem ich Busfahrer wurde, zuerst im Reise-, dann im Linienverkehr.
 
Von dort zog es uns wieder in unser geliebtes Chiemgau, wo wir vorhatten, uns endlich dauerhaft niederzulassen, was allerdings durch besondere Umstände verhindert wurde.
 
So sind wir im Augenblick wieder auf der Reise, zurück nach Hvar, ans Meer.
 
Mit der künstlich erschaffenen Pandemie, und der Machtübernahme durch faschistische Kräfte in aller Welt, steht die Menschheit nun vor der Aufgabe, sich zu befreien und ihre Selbstverantwortung und ihre Eigenmacht wieder zu erlangen. Wir stehen bereit, euch dabei zu unterstützen.